Norbert Linke

Vita             Veröffentlichungen             Werkverzeichnis








"Eine Kostbarkeit der Gegenwart bekamen die Zuhörer gleich zu Beginn mit „Erinnerungen an Czernowitz“ von Norbert Linke zu hören. Ein Gedicht der deutsch-rumänischen Dichterin Selma Meerbaum-Eisinger inspirierte Linke zu dieser musikalischen Verbeugung vor der Kulturmetropole der ehemaligen Habsburgermonarchie. Obwohl der Komponist bei den Avantgarde-Größen Pierre Boulez, Györgi Ligeti und Karlheinz Stockhausen lernte, erinnert dieses Werk eher an die großen sinfonischen Dichtungen des späten 19. Jahrhunderts. Ein bekanntes Steckenpferd des Orchesters."
Ruhr Nachrichten,  24.  10. 2011 über das Konzert der Alten Philharmonie Münster , 21. 10. 2011